Am Religionspädagogischen Institut in Loccum gibt es im Oktober einen Methodenworkshop mit viel Gelegenheit zum ausprobieren digitaler Tools:

Nicht erst die Corona-Krise hat es gezeigt: Immer selbstverständlicher kommen digitale Tools im schulischen (Religions-)Unterricht zum Einsatz, bearbeiten Schüler*innen Texte gemeinsam mit Tablets oder Laptops, recherchieren mit ihren Smartphones, beteiligen sich an digitalen Umfragen oder einem Quiz.
Während die Digitalisierung im Religionsunterricht für einige Kolleg*innen noch Neuland ist, sind andere sehr souverän um Umgang mit den neuen Medien. Diese Tagung bietet deshalb für Anfänger*innen und Fortgeschrittene die Gelegenheit, neue und bewährte digitale Tools kennenzulernen und auszuprobieren. Neben der Einführung in verschiedene digitale Methoden ist auch Gelegenheit zur Erstellung eigener digitaler Materialien für den Religionsunterricht.

Das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier und selbstverständlich auf der Seite des RPI, wo Sie sich auch anmelden können: DIGITALE TOOLS IM RELIGIONSUNTERRICHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.