Vom 30. November bis zum 02. Dezember wird am Religionspädagogischen Institut in Loccum eine Fortbildung angeboten, die männlich dominierte Klassen in den Blick nimmt:

Gibt es im Religionsunterricht eigentlich „Themen für Jungs“? Oder gar eine „Männerdidaktik“? Während die einen feststellen, dass das ganz Normale auch in männlich dominierten Klassen funktioniert, arbeiten die anderen mit eher geschlechterspezifischen Fragestellungen.
In dieser Fortbildung soll deshalb Raum sein, sich mit Genderfragen im RU auseinanderzusetzen und viele neue Impulse für einen Religionsunterricht für Jungs und Männer zu gewinnen.  Neben der Gelegenheit zum Austausch und der Möglichkeit, eigene Unterrichtsmaterialien zu entwickeln, vermittelt diese Tagung auch praktische Tipps und Tricks zum Umgang mit „coolen Jungs“ im Religionsunterricht.

Eine Anmeldung ist möglich über die Seite des RPI: COOLE JUNGS IM RELIGIONSUNTERRICHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.